Warum das Pulsieren die neue Funktion ist, auf die du bei deinem Rotlichtgerät achten solltest

In diesem Blogpost werden wir uns mit der Wissenschaft der spezifischen pulsierenden Lichtmuster für Wohlbefinden und Langlebigkeit beschäftigen. Das Pulsieren gibt es zwar schon eine Weile, aber es gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit, da immer mehr wissenschaftliche Studien zeigen, dass Pulsieren in vielen gesundheitlichen Fällen von Vorteil ist.

Hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf das, was du in den nächsten Minuten lernen wirst:
– Was ist mit „pulsieren“ im Bereich der Photobiomodulation gemeint?
– Wie – und warum – diese Einstellung für uns von Vorteil ist
– Spezifische Anwendungsfälle

Fangen wir an, ja?

Feuerwerkähnliches Licht, das aus dem Kern funkt

Gehirnwellen und die Auswirkungen von rotem und nahinfrarotem Licht

Unser Körper ist voll von Frequenzen, die bestimmen, was wir tun, fühlen und denken. Und andersherum. Gehirnwellen (die wir in diesem Artikel etwas häufiger erwähnen werden) sind elektrische Impulse, die durch das Gehirn fließen und von niedrigen bis hohen Frequenzen reichen. Sie werden in Zyklen pro Sekunde oder Hertz (Hz) gemessen.

Es gibt sechs Haupttypen von Gehirnwellen, von denen jede mit einem anderen Bewusstseinszustand verbunden ist:

Gamma-Wellen: werden mit Informationsverarbeitung und Gedächtnisbildung in Verbindung gebracht. (>30 Hz)
Alphawellen: werden mit Entspannung, Ruhe und Heilung assoziiert. (8-12 Hz)
Beta-Wellen: werden mit Wachsamkeit und Aufmerksamkeit in Verbindung gebracht. (12-30 Hz)
Deltawellen: werden mit Tiefschlaf und dem Unterbewusstsein in Verbindung gebracht. (0,5-3,5 Hz)
Thetawellen: werden mit Schlaf, Träumen und tiefer Meditation in Verbindung gebracht. (4-8 Hz)
Infratiefe Wellen: Sie stehen in Verbindung mit der Grundfunktion und dem Timing des Gehirns. (<0,5 Hz)

Alle diese Wellen sind wichtig, denn sie helfen unserem Körper, sich zu regenerieren, während wir nachts schlafen, und halten uns wach, aufmerksam und energiegeladen, wenn es nötig ist. Je nachdem, welche Art von Wellen gerade vorherrscht, wirkt sie sich auf unseren Körper und unseren Geist aus. Wenn Wellen mit höherer Geschwindigkeit dominieren, fühlen wir uns eher wach und energiegeladen. Wenn Wellen mit einer niedrigeren Geschwindigkeit dominieren, fühlen wir uns schläfrig, verträumt oder energielos.(1,2)

Eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2021 hat gezeigt, dass die Low-Level-Lasertherapie (LLL) mit einer Betriebsfrequenz von 10 Hz und einer Wellenlänge von 850 nm bei den Probanden eine signifikante Hirnaktivierung bewirkt. Die Ergebnisse haben eine bemerkenswerte positive Wirkung auf die Alpha- und Thetawellen gezeigt. Außerdem zeigt die Studie, dass höhere Dosen (oder Frequenzen) auch Auswirkungen auf Beta- und Gamma-Wellen haben können. Niedrigere Dosierungen (oder Frequenzen) wirken sich dagegen auf die Theta- und Alphawellen aus. (1,2)

Grafik mit dem folgenden Text:
Positive Auswirkungen von pulsierendem Licht:

- Beseitigung von Gehirnnebel
- insgesamt verbesserte kognitive Funktionen
- Verbesserte Fähigkeit, sich zu fokussieren
- Unterstützung bei der Regeneration
- verbesserte Konzentrationsfähigkeit

Die Wissenschaft hinter dem Pulsieren:

Die Pulseinstellung hat spezifische Vorteile gezeigt, die von einem verbesserten Gedächtnis, der Beseitigung von Gehirnnebel, verbesserter Konzentration und Fokussierung bis hin zu einer insgesamt verbesserten kognitiven Funktion reichen. Wenn du dich mit dem Thema Photobiomodulation (auch bekannt als Low-Level-Lasertherapie) beschäftigt hast, weißt du, dass sowohl rotes als auch nahes Infrarotlicht in die Haut eindringen, die Zellen erreichen und sie wie Batterien aufladen. Mit einer Pulsrate von 10 Hz und in Kombination mit Nahinfrarotlicht kann es noch tiefer in den Körper eindringen. Die Bestrahlung mit Nahinfrarotlicht kann die Produktion von Stickstoffmonoxid im Körper ankurbeln, was zu einer besseren Durchblutung einschließlich der Hirndurchblutung führt – was sich positiv auf die Wachsamkeit und Aufmerksamkeit auswirkt und Hirnnebel reduzieren kann (mehr über Hirnnebel in Kürze). Der erhöhte Blutfluss kann dazu beitragen, das Gehirn mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen, die es braucht, um richtig zu funktionieren.

Das ist für einen sehr gezielten Einsatz sinnvoll, nicht für Ganzkörperplatten. (3,4,5)

Die Idee des „pulsierenden“ statt des kontinuierlichen Lichts stammt aus dem medizinischen Bereich, wo es an Menschen mit Alzheimer getestet wurde. Einfach ausgedrückt, ist das Alzheimer-Gehirn durch eine ausgeprägte Pathologie mit extrazellulären β-Amyloid-Plaques gekennzeichnet – und die wollen wir nicht in unserem Gehirn haben! Die gezielte Bestrahlung des Kopfes mit Nahinfrarotlicht und die Anwendung von pulsierendem Rot- und NIR-Licht in einem bestimmten Rhythmus haben positive Ergebnisse bei der Reduzierung der Menge und Dichte der Plaque gezeigt. So weit, so medizinisch. Da wir keine Mediziner sind, wollen wir nicht tiefer in dieses Thema eintauchen, da wir auch keine medizinischen Geräte herstellen. Wir sind jedoch der Meinung, dass Aufklärung und Informationen zu diesem Thema wichtig sind, um die Wissenschaft und Technologie hinter dem Pulsieren zu verstehen – und um die breite Verwendung von rotem und nahinfrarotem Licht in allen möglichen Bereichen zu zeigen. (6,7,8)

Frau vergräbt ihr Gesicht in einem Buch, Körperhaltung ist erschöpft

Was ist Gehirnnebel?

Brain Fog ist kein medizinischer oder wissenschaftlicher Begriff, sondern beschreibt eher das Gefühl, geistig träge und benebelt zu sein. Wir alle erleben von Zeit zu Zeit einen Hirnnebel, vor allem in schwierigen oder stressigen Lebensphasen oder wenn wir nachts nicht schlafen können. Es ist auch ganz natürlich, dass wir mit zunehmendem Alter unter Hirnnebel leiden, denn es wird erwartet, dass die Gehirnfunktionen im Alter nachlassen. In jedem Fall kann sich Hirnnebel auf dein geistiges und körperliches Wohlbefinden auswirken, denn Hirnnebel kann zu einem Verlust der geistigen Schärfe führen. Das können Anzeichen dafür sein, dass du unter Gehirnnebel leidest:

  • Schwierigkeiten, sich auf einen Gedanken, eine Idee oder ein Gespräch zu fokussieren
  • Schwierigkeiten, sich an Dinge zu erinnern
  • Schwierigkeiten beim Multitasking oder beim Wechsel zwischen Aufgaben
  • während Gesprächen abschweifen oder Schwierigkeiten haben, dem Gespräch zu folgen
  • Schwierigkeiten, auf deine Umgebung zu achten

Es gibt viele Gründe, warum jemand einen Hirnnebel entwickeln kann, und manchmal gehen sie Hand in Hand. Aus medizinischer Sicht neigen Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), langem COVID, Schlaflosigkeit, Essstörungen und Ernährungsmängeln oder anderen Erkrankungen zu Gehirnnebel. In jedem Fall empfehlen wir dir, diese Frage mit einer medizinischen Fachkraft zu besprechen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass Gehirnnebel nicht dasselbe ist wie Müdigkeit oder Lethargie, obwohl diese mit anderen Symptomen einhergehen können. Es gibt verschiedene Ansätze, um mit Hirnnebel umzugehen, aber sie hängen auch von der Ursache ab – und die kann von Person zu Person unterschiedlich sein. In diesem Artikel wollen wir uns darauf konzentrieren, wie du mit Hilfe von Photobiomodulation und Lichtimpulsen den Nebel in deinem Kopf vertreiben kannst. (9,10,11)

Was hilft gegen Gehirnnebel?

Wissenschaftler und Mediziner empfehlen, zuerst einen Blick auf die Lebensstilfaktoren zu werfen, wie Ernährung, Schlaf und Bewegung. In manchen Fällen kann auch ein Nährstoffmangel zu Hirnnebel führen. Vitamine wie Vitamin D, Vitamin C, Vitamin B-Komplex, Magnesium, Omega-3-Fettsäuren und Zink sind notwendig für ein glückliches und klares Gehirn. (12,13,14)

Dein Gehirn glücklich und gesund zu halten, ist nicht nur wichtig, um Brian Fog zu vermeiden, sondern auch für ein gesundes Leben. Hier sind noch ein paar Tipps, wie du dein Gehirn unterstützen kannst:

Grafik mit dem folgenden Text:
Gewohnheiten für ein glückliches Gehirn:
- Genügend qualitativ hochwertigen Schlaf bekommen
- Bildschirmzeit reduzieren
- Multitasking vermeiden
- Rot- und Nahinfrarotlicht verwenden
- sich an sozialen Aktivitäten beteiligen
- Halte den Koffeinkonsum niedrig
- nährstoffreiche Vollwertkost essen
- sich körperlich betätigen  
- eine neue Fertigkeit erlernen

– beschäftige deinen Geist, indem du eine neue Fähigkeit erlernst oder dich weiterbildest
– sich regelmäßig und konsequent körperlich zu betätigen
– deinen Körper mit gesunden und nährstoffreichen Vollwertkost zu versorgen
– Auch wenn es unattraktiv erscheinen mag, solltest du versuchen, deinen Koffeinkonsum niedrig zu halten, denn der Koffeinkonsum hat einen Rebound-Effekt: Sowohl zu viel Koffein (als auch ein kompletter Verzicht auf Koffein, wenn sich dein Körper daran gewöhnt hat) kann Gehirnnebel verursachen.
– sich an sozialen Aktivitäten und Kommunikation beteiligen
– Achte darauf, dass du genug (und guten) Schlaf bekommst.
-Reduziere die Bildschirmzeit so gut du kannst, besonders vor dem Schlafengehen
– versuche, Multitasking zu vermeiden und dich auf eine Aufgabe zu konzentrieren

Der letzte Tipp, den wir zur Verringerung von Hirnnebel empfehlen, ist die Anwendung der Photobiomodulation. Vor allem in der Kombination mit pulsierendem, statt kontinuierlichem Licht. (15,16,17,18)

So benutzt du die Luminousred Essential „Brain Boost“-Einstellung:

Unsere Brain-Boost-Einstellung wurde speziell entwickelt, um dein Gehirn zu unterstützen. Idealerweise nimmst du den „Brain Boost“ am Morgen und das Dauerlicht eine Stunde vor dem Schlafengehen. Wir empfehlen, die Pulsfunktion in Kombination mit Nahinfrarotlicht zu verwenden, da die Wellenlängen tiefer eindringen und somit zu einem intensiveren Ergebnis führen.

Grafik, die das Bedienfeld des Luminousred Essential-Geräts beschreibt

Was ist der Unterschied zwischen Pulsieren und Flimmern?

Pulsieren wird oft mit Flimmern verwechselt. Während das Pulsieren viele positive Effekte hat, ist das Flimmern auf der anderen Seite etwas, das wir nicht erleben wollen.

Kurz gesagt: Flimmern ist eine Veränderung der Helligkeit von elektrischem Licht. Der Durchschnittsmensch kann es mit bloßem Auge nicht sehen, aber eine langfristige Exposition kann zu Schäden oder einer Sensibilisierung führen. Es scheint der weit verbreitete Irrglaube zu sein, dass Flackern schädlich ist oder die Ergebnisse deiner Rotlichtsitzung beeinträchtigt.

Manche Menschen glauben, dass Flimmern zum Beispiel Stress, Augenbelastung und Kopfschmerzen verursachen kann. Die meisten unserer alltäglichen Haushaltslampen haben (potenziell) schädliche Raten oder Flimmern. Auch wenn die meisten von uns das Flimmern von LED-Bildschirmen und -Lichtern auf unseren Geräten oder in unseren Wohnungen und Büros nicht bemerken, nimmt unser Gehirn dieses Flimmern auf, was möglicherweise Stress verursachen kann.

Wenn du dich für das Thema Flimmern interessierst, haben wir vor einiger Zeit einen ganzen Artikel darüber geschrieben. (19,20,21,22)

Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unser Körper bestimmte Frequenzen nutzt, um zu steuern, was wir tun, fühlen, denken und wie wir uns verhalten oder reagieren – aber auch, um uns zu regenerieren, während wir schlafen oder ruhen. Diese Frequenzen werden Gehirnwellen genannt und reichen von niedrig bis hoch.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Anwendung von pulsierendem Nahinfrarotlicht das Verhalten des Gehirns verbessert und es bei seinen täglichen Funktionen unterstützt:
– Beseitigung von Gehirnnebel

– Verbesserte Fähigkeit, sich zu fokussieren

– verbesserte Konzentrationsfähigkeit
– insgesamt verbesserte kognitive Funktionen

– Unterstützung bei der Regeneration

Pulsieren ist jedoch nicht mit Flimmern zu verwechseln, von dem man annimmt, dass es negative Auswirkungen auf unsere Augen hat und Kopfschmerzen verursacht, wenn wir ihm ausgesetzt sind. Unser neuestes Mitglied der Luminousred-Produktlinie, das Luminousred Essential, bietet diese spezielle Pulsierungsfunktion mit einer Frequenz von 10 Hz, die sich wissenschaftlich als optimale Pulsierungsrate erwiesen hat. Wenn du neugierig bist, kannst du es hier bekommen.
Wir hoffen, dieser Artikel hat dir gefallen und du konntest etwas Neues lernen!



Quellen:

1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7954620/
2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6390875/

3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2933784/
4) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5523874/
5) https://www.redlighttherapydigest.com/red-light-therapy-for-brain

6) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2933784/
7) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5523874/
8) https://www.redlighttherapydigest.com/red-light-therapy-for-brain

9) https://www.nytimes.com/2022/09/13/well/mind/brain-fog-treatment.html

10) https://www.verywellhealth.com/brain-fog-8363295

11) https://www.health.harvard.edu/blog/what-is-covid-19-brain-fog-and-how-can-you-clear-it-2021030822076

12) https://www.arthritis.org/diseases/more-about/fibro-fog

13) Tardy AL, Pouteau E, Marquez D, Yilmaz C, Scholey A. Vitamine und Mineralstoffe für Energie, Müdigkeit und Kognition: Ein Überblick über die biochemischen und klinischen Erkenntnisse . Nährstoffe . 2020;12(1):228. doi:10.3390/nu12010228

14) Zajac IT, Barnes M, Cavuoto P, Wittert G, Noakes M. Die Auswirkungen von Vitamin-D-angereicherten Pilzen und Vitamin D3 auf die kognitive Leistungsfähigkeit und die Stimmung gesunder älterer Erwachsener: Eine randomisierte, doppelt verblindete, placebokontrollierte Studie . Nährstoffe . 2020;12(12):3847. doi:10.3390/nu12123847

15) https://www.liebertpub.com/doi/full/10.1089/pho.2018.4489
16) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7954620/
17)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6390875/
18) https://www.mdpi.com/2075-1729/13/7/1490

19) https://luminousred.com/flicker-facts-or-misconceptions/

20) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7990011/

21) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4707222/ 22) https://www.npr.org/sections/health-shots/2021/08/09/1026207499/new-treatments-look-for-ways-to-protect-the-brain-from-alzheimers

Haftungsausschluss:
Dieser Blog dient ausschließlich der Aufklärung und Unterhaltung und ist nicht dazu gedacht für die medizinische Diagnose, Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten, Leiden oder Gesundheitsproblemen.

Dein 20-minütiges Beratungsgespräch mit den Gründern.

Auf die Warteliste setzen Wir informieren dich, wenn das Produkt wieder auf Lager ist. Bitte hinterlasse deine gültige Email Adresse, damit wir dich sofort kontaktieren können.